Ascona, mondän…


 

Ascona, mondän und romantisch, empfängt eine exklusive und elegante Gesellschaft. Gepflegte Boutiquen und Kunstgalerien öffnen sich in Gassen und auf Plätzen, die den typischen Charakter eines malerischen Fischerdorfes bewahrt haben.

Ein Journalist hat einmal folgenden Vergleich geprägt: wenn man das Tessin touristisch als grosses Einkaufszentrum bezeichnen würde, mit einem vielfältigen Angebot für jedefrau und jedermann, wäre Ascona in diesem Zentrum jene kleine, einzigartige Boutique von auserwähltem, exklusivem Charakter für Menschen mit besonderem Flair.

Ascona, oft als “Perle des Lago Maggiore” bezeichnet, international berühmt als Ferienort mit hohem kulturellem Niveau, liegt am Delta des Flusses Maggia in einer einzigartigen, sonnenbeschienenen Bucht. Die privilegierte Lage inmitten einer vielseitigen Landschaft, das südliche Klima, langjährige Tradition im Tourismus und ein ausgeprägter Sinn der Bewohner für Gastlichkeit ergeben ideale Voraussetzungen für Ferien und Entspannung und begründen Asconas Ruf als märchenhafter Ferienort.

Mit über zehn Luxushotels und vielen Unterkunftsmöglichkeiten in allen Kategorien gehört Ascona zu den Top-Ferienzielen der Schweiz und ist, was Klima und Atmosphäre betrifft, bestimmt der exklusivste Ort am Lago Maggiore.

Beachtenswert ist das reiche Erbe an Kultur und Kunst in diesem alten Städtchen mit zahlreichen Zeugen aus dem Mittelalter und der Renaissance. Vielseitig auch die Spuren von Künstlern, welche ab dem 17. Jahrhundert in Ascona lebten, darunter besonders eindrucksvoll die einzigartige Barockfassade der Casa Serodine. Es war jedoch die Jahrhundertwende, welche Ascona die faszinierendste Epoche seiner kulturellen Geschichte brachte: eine Gruppe von Menschen aus dem Norden auf der Suche nach einem naturnahen Leben liess sich damals auf dem Hügel über Ascona nieder und nannte diesen “Monte Verità”, Berg der Wahrheit.

Rund um diese Gruppe entwickelte sich in den folgenden Jahrzehnten eine kulturelle und geistige Welt, die Revolutionäre, Philosophen, Schriftsteller, Dichter, Tänzer und Tänzerinnen wie auch Maler von Weltruf umfasste. Ascona, das rund 5’000 Einwohner zählt, ist harmonisch um seinen historischen Kern gewachsen und bietet heute viele exklusive Geschäfte, Boutiquen, Museen, Kunstgalerien und Antiquitätenhandlungen. Der vor einiger Zeit eröffnete Umfahrungstunnel erlaubte es, die Fussgängerzone auszudehnen und auch die wunderschöne Seepromenade und die herrliche “Piazza” mit Ausblick auf die magische Schönheit der Bucht einzuschliessen.

Im Dorf finden viele kulturelle Events statt, wie anfangs Sommer das JazzAscona, eines der wichtigsten internationalen Jazzfestivals. Fast alle Tourismusführer bezeichnen Jazz als den Clou der Events in Ascona.

Zum touristischen Bereich Asconas gehört das nahe Losone am rechten Ufer der Maggia mit ca. 5’000 Einwohnern. In Losone und Arcegno findet man, nebst verschiedenen Hotels, rustikale “Grotti”, die typischen Esslokale der Südschweiz.

Lascia un commento

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...